Nebengebührenwerte

Seit 1. Jänner 1972 werden die Mehrdienstleistungsvergütungen (dauernde MDL, Supplierungen) in Nebengebührenwerte umgerechnet und bei der bezugsauszahlenden Stelle bis zur Pension gespeichert.

Die Nebengebührenwerte (NGW) sind auf dem Gehaltszettel (RVZG-NG/NG Werte) ausgewiesen und werden jährlich schriftlich mitgeteilt.

Der Pensionsbeitrag für Nebengebühren beträgt 11,05% (12,55%).

Die Speicherung der Nebengebührenwerte erfolgt auch für IL-Vertragslehrer/innen.  

Seit dem Jahr 2000 nimmt der Wert der Nebengebührenwerte kontinuierlich ab.

Für die Berechnung der Nebengebührenzulage ist das Jahr der Pensionierung ausschlaggebend.

Siehe „Pension“.